Linola Urea

22,99 €
  1. 100 g
  2. 2x100 g
  3. 50 g
  • Beschreibung

Anwendungshinweise

  • Das Präparat ist eine Creme zur Anwendung auf der Haut.
  • Auf die erkrankten Hautstellen dünn auftragen.
  • Nach dem Auftragen wird die Creme leicht eingerieben.

Dosierung

  • Wenden Sie das Präparat immer genau nach der Anweisung an.
  • Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, wird das Präparat 2-mal täglich auf die erkrankten Hautstellen aufgetragen. Nach dem Auftragen wird die Creme leicht eingerieben.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Nach Bedarf bzw. nach ärztlicher Anweisung.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben als Sie sollten
    • Wird das Präparat in zu großer Menge oder zu häufig angewendet, so können Nebenwirkungen auf der Haut verstärkt auftreten. In diesem Fall ist es ausreichend, das Präparat abzusetzen. Hierdurch bilden sich die Reizungen schnell von selbst wieder zurück.

 

  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben
    • Nach einer vergessenen Einzeldosis wenden Sie bitte nicht die doppelte Menge an, sondern nehmen die Behandlung mit der vorgesehenen Dosis wieder auf.

 

  • Wenn Sie die Anwendung abbrechen
    • Besprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder Apotheker die weitere Vorgehensweise, da der Behandlungserfolg gefährdet ist.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Indikation

  • Das Präparat ist eine harnstoffhaltige Creme zur Anwendung auf der Haut.
  • Das Präparat wird angewendet zur Behandlung trockener Haut, z.B. bei Neurodermitis oder Altershaut, Behandlung von Ichthyosen (Fischschuppenkrankheit).

Gegenanzeigen

  • Das Präparat darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie überempfindlich gegen Harnstoff oder einen der sonstigen Bestandteile sind
    • zur Behandlung aufgekratzter (exkoriierter), akuter Hautentzündungen.
    • auf großen Hautflächen bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion oder Niereninsuffizienz.

Nebenwirkungen

  • Wie alle Arzneimittel kann das Präparat Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten, und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind:
  • Wenn Sie von einer der nachfolgend genannten Nebenwirkungen betroffen sind, wenden Sie das Präparat nicht weiter an und suchen Sie Ihren Arzt möglichst umgehend auf.
    • Sehr selten (weniger als 1 Behandelter von 10.000), können Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut (z. B. allergische Reaktionen) auf die sonstigen Bestandteile auftreten.
  • Andere mögliche Nebenwirkungen
    • Eine Reizung der Haut (z. B. Juckreiz, Brennen, Rötung) durch Harnstoff ist insbesondere möglich, wenn akut entzündliche Hautzustände behandelt werden.
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht angegeben sind.

Warnhinweise

  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlich
    • Das Präparat soll nicht mit den Augen und den Schleimhäuten in Berührung gebracht werden.
    • bei gleichzeitiger Anwendung des Präparates im Genital- oder Analbereich und Latexprodukten (z. B. Kondomen, Diaphragmen). Es kann wegen der enthaltenen Hilfsstoffe zur Verminderung der Funktionsfähigkeit und damit zur Beeinträchtigung der Sicherheit dieser Produkte kommen.
  • Anwendung bei Kindern
    • Zur Anwendung bei Kindern liegen keine Erfahrungen vor.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

bei Schwangerschaft

  • Die Creme kann während der Schwangerschaft oder Stillzeit angewandt werden, da keine Hinweise auf Risiken bekannt sind.

Wechselwirkungen

  • Durch den Harnstoff kann bei anderen äußerlich auf der Haut angewandten Arzneimitteln die Freisetzung von Wirkstoffen und deren Eindringen in die Haut verstärkt werden.
  • Dies ist insbesondere von Corticosteroiden, Dithranol und 5-Fluorouracil bekannt.
  • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Wirkstoff(e)

Harnstoff

Hilfsstoff(e)

Wasser, gereinigt
2-Phenoxyethanol
Glycerol monostearat
(RS)-Milchsäure, Natriumsalz
Cetylalkohol
PEG-20 Glyceryl Stearate
Vaselin, weiß
Propylenglycol
Triglyceride, mittelkettig
Milchsäure
Dimeticon 350

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Topseller

  1. 1
  2. 2
Liefermöglichkeiten
Zahlungsmöglichkeiten